PKF München

ESUG-Praxiserfahrungen: Sanierung auf neuen Wegen!

In dem seit einigen Jahren durch eine anhaltende Wirtschafts- und Finanzkrise geprägten Umfeld können sich viele Unternehmen nicht mehr selbst aus der Krise helfen. Auch große Unternehmen wie Schlecker, Neckermann, Karstadt oder Q-Cells waren gezwungen das Regelinsolvenzverfahren durchzuführen.

Vor diesem Hintergrund ist nun das am 01.03.2012 in Kraft getretene ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) mit dem Ziel angetreten, das Insolvenzverfahren im Hinblick auf eine erhöhte Erfolgsquote bei der Rettung sanierungsfähiger Unternehmen zu verändern, um damit nicht zuletzt auch den Erhalt von Arbeitsplätzen zu sichern. Zugleich wird die bestmögliche Befriedigung der Gläubiger, das eigentliche Anliegen der Insolvenzordnung, nicht aus den Augen verloren.

Nachdem nun seit rund einem Jahr die Gelegenheit besteht die neuen ESUG Instrumente anzuwenden, wollen wir eine erste Bestandsaufnahme wagen und Sie über die zwischenzeitlichen Erfahrungen informieren sowie Tipps im Umgang mit den neuen gesetzlichen Regelungen geben. Der Teufel steckt dabei wie so oft im Detail und erfordert i.d.R. eine Abwägung im Einzelfall.

Für vertiefende Informationen treten Sie bitte direkt mit unseren Sanierungs-Experten der PKF in Kontakt und erörtern Ihr Anliegen im persönlichen Gespräch.

 

Broschüre ESUG-Praxiserfahrungen

 

PKF Industrie- und Verkehrstreuhand GmbH - Ihre Partner für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung in München!