PKF München

Header

1845 bis heute – über 170 Jahre Tradition

PKF lässt sich auf die Namen von William Henry Pannell, Errol Kerr und William J. Forster zurückführen. Die Entstehungsgeschichte des Netzwerks kann bis zum Jahr 1845 zurückdatiert werden, in dem das erste Gründungsunternehmen in Dublin errichtet wurde.

Die Grundlage des heutigen Netzwerks ist der Zusammenschluss von vier Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zur Pannell Kerr Forster International Association im Jahr 1969:
•  Pannell, Fitzpatrick & Co. (England),
•  Harris, Kerr, Forster & Co. (USA),
•  Campbell, Sharp, Nash & Field (Kanada) und
•  Wilson, Bishop, Bowes & Craig (Australien).

Ende der 1970er Jahre treten die ersten deutschen Unternehmen in das internationale Netzwerk ein, um Mandanten bei deren Aktivitäten im Ausland mit qualifizierter Beratung zu unterstützen. Im Januar 2000 wird der ursprüngliche Netzwerkname mit PKF abgekürzt und das Netzwerk in PKF International Limited umbenannt.

Im Jahr 2002 gründen acht unabhängige deutsche Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften die PKF Pannell Kerr Forster GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Deutschland.

Das Unternehmen wird 2009 in die PKF Deutschland GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft umfirmiert. Sitz des deutschen Netzwerks ist Hamburg.