PKF München

PKF und  Plant for the Planet - Gemeinsam gegen die Klimakrise

PKF München unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet bei ihrem Ziel, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Warum uns das so wichtig ist? Bäume übernehmen eine Vielzahl von Aufgaben für unser Klima: Sie reinigen die Luft, kühlen die Erde und sind leicht vermehrbare CO2-Speicher. Sie sind das günstigste und effektivste Mittel, CO2 zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen, um die Treibhausgas-Emissionen auf null zu senken und die Klimakrise abzuschwächen.

Trillion Tree Campaign

Unter dem Namen „Billion Tree Campaign“ startete das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) unter Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco und Wangari Maathai im Dezember 2006 die Billion Tree Campaign, die weltweit zum Pflanzen von einer Milliarde Bäume aufruft. 2011 übergibt die UNEP, das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, die „Billion Tree Campaign“ an die Kinder von Plant-for-the-Planet. In Akademien bilden Kinder andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Mit über 13,6 Milliarden gepflanzten Bäumen in 193 Ländern haben sie dieses Ziel schnell erreicht. Das Ziel der 2018 unterzeichneten Trillion-Tree Declararation ist es, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen und so die Erderwärmung signifikant zu reduzieren.

1.000 Milliarden Bäume bis 2020

Klingt unglaublich? Ist aber möglich! Wenn wir alle daran glauben. Und wenn wir alle gemeinsam pflanzen. Denn:

  • 1.000 Milliarden Bäume sind nur 150 Bäume pro Mensch
  • 1.000 Milliarden Bäume könnten jährlich ein Viertel des Jahr für Jahr vom Menschen verursachten CO2-Ausstoßes aufnehmen und binden
  • 1.000 Milliarden Bäume können so unsere Erde um 1°C abkühlen.

Unsere Ziele

Als Bestandteil unserer nachhaltigen Unternehmensstrategie hat sich PKF München verpflichtet, seinen CO2-Fußabdruck zu reduzieren und durch das Pflanzen von Bäumen zu kompensieren. Pro Mitarbeiter rechnet Plant-for-the-Planet mit einem durchschnittlichen jährlichen CO2-Verbrauch von 3 Tonnen. Bei 120 Mitarbeitern ergibt dies für PKF München einen Gesamtverbrauch von 360 Tonnen, der gemeinsam mit Plant-for-the-Planet durch Aufforstung ausgeglichen wird.

Um den CO2-Verbrauch im Unternehmen zu reduzieren, wird PKF München ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschieden, welches die Nutzung erneuerbarer Energien, die Nutzung von E-Mobilität, sowie optimiertes Recycling von Verbrauchsmaterialien und die Reduzierung von Plastik im Büroalltag beinhaltet.